Durchgangsverdrahtung – Definition, Installation & mehr

Als Beleuchtung mit Durchgangsverdrahtung bezeichnet man Leuchten, die in Reihe geschaltet werden können. So wird für mehrere Leuchtmittel nur ein Anschluss ans Stromnetz benötigt: Die Kabel werden durch das Gehäuse der Leuchte geführt, sodass eine weitere direkt dahinter installiert werden kann. Auch wenn das Prinzip und die Durchführung einfach sind, gibt es einige Sachen, die Sie bei der Durchgangsverdrahtung beachten müssen. Welche das sind und welche Produkte wir Ihnen empfehlen, erfahren Sie im folgenden Blogeintrag. 

Durchgangsverdrahtung mit Wannenleuchten in einer LagerhalleDurchgangsverdrahtung mit Wannenleuchten in einer Lagerhalle
Durchgangsverdrahtung wird gerne in Industriehallen eingesetzt. (Bild: AdobeStock/WATCH_MEDIA_HOUSE)

Was bedeutet Durchgangsverdrahtung? 

Wie oben bereits beschrieben, bezeichnet “Durchgangsverdrahtung” ein bestimmtes Merkmal einer Leuchte. Hiermit ist gemeint, dass Sie die Leuchte an den Strom anschließen können, während dieser gleichzeitig durch den Korpus von einem Ende ans andere geleitet wird. So können Sie hinter der einen Leuchte, direkt eine weitere an den Strom anschließen. Besitzen die folgenden Lichtquellen ebenfalls die Möglichkeit zur Durchgangsverdrahtung, können Sie den Vorgang mehrfach wiederholen und somit mehrere Leuchten in Reihe schalten. Der Vorteil: Sie benötigen für mehrere Leuchten nur einen Stromanschluss. 

 

Wie installiert man Leuchten mit Durchgangsverdrahtung?

Eine Leuchte mit Durchgangsverdrahtung zu installieren, ist nicht besonders aufwendig: Im Inneren des Gehäuses finden Sie in der Regel zwei Lüsterklemmen. Diese sind miteinander verbunden: Sie leiten den Strom zum Leuchtmittel (oder vorher zu einem Treiber/Vorschaltgerät) sowie zur anderen Lüsterklemme. 

Bringen Sie die Leuchte direkt am Stromnetz an, verbinden Sie einfach die Kabel mit der ersten Klemme. Sie ist nun mit Strom versorgt und kann bereits betrieben werden. An die zweite Klemme können Sie nun weitere Kabel anschließen, die Sie aus der Leuchte hinaus, in eine weitere Leuchte hinein führen. Diese verbinden Sie dann wieder mit der ersten Lüsterklemme und so weiter. Wie viele Lichtquellen Sie so mittels Durchgangsverdrahtung in eine Reihe schalten können, verraten wir Ihnen weiter unten. 

Anbei finden Sie zwei Bilder, die Ihnen verdeutlichen, wie der Anschluss einer Durchgangsverdrahtung funktioniert. Bitte beachten Sie hierbei: Die mittleren drei Kabel, die von der Lüsterklemme ausgehen (rechtes Bild: Braun, Gelb-Grün, Blau) sind für den Netzanschluss gedacht. Die beiden übrigen (Schwarz, Grau) sind zusätzliche Adern, die Sie für diverse Funktionen nutzen können. Hier ist es zum Beispiel möglich, Sensoren anzuschließen, oder verschiedene Leuchten miteinander zu verbinden und so Gruppen zu erstellen, die dann per Schalter gesteuert werden können. Die Durchgangsverdrahtung der Leuchte funktioniert aber auch, wenn Sie ausschließlich die regulären drei Kabel für den Stromanschluss nutzen.

Zweite Lüsterklemme bei der DurchgangsverdrahtungZweite Lüsterklemme bei der Durchgangsverdrahtung
An der zweiten Lüsterklemme werden die Drähte angebracht und in die nächste Leuchte der Reihe geführt. Anschließend werden Sie dort wieder mit der ersten Klemme verbunden.
Durchgangsverdrahtung mittels LüsterklemmeDurchgangsverdrahtung mittels Lüsterklemme
Die erste Lüsterklemme wird mit den Kabeln des Stromnetzes oder denen der Leuchte davor verbunden.

Welche Leuchten unterstützen Durchgangsverdrahtung?

Welche Leuchten Durchgangsverdrahtung unterstützen, können Sie bei uns im Shop ganz einfach am Titel des jeweiligen Produkts erkennen. Hier werden Sie den Begriff "Durchgangsverdrahtung" finden. Dahinter steht häufig noch die Angabe über den Querschnitt der jeweiligen Kabel: 5x2,5 mm² bedeutet somit, dass 5 Kabel á 2,5 mm² durch die Leuchte geführt werden können. 

Beachten Sie: Wenn Sie die Leuchten einfach nur über die regulären drei Kabel (Braun, Gelb-Grün, Blau) ans Stromnetz anschließen und diese durch das Gehäuse führen, reduziert sich dieser Wert natürlich auf 3x2,5 mm².

Wannenleuchten mit Durchgangsverdrahtung

LED-Wannenleuchte mit Durchgangsverdrahtung von NoxionLED-Wannenleuchte mit Durchgangsverdrahtung von Noxion

Noxion Wannenleuchten

LED-Wannenleuchte mit Durchgangsverdrahtung von LedvanceLED-Wannenleuchte mit Durchgangsverdrahtung von Ledvance

Ledvance Wannenleuchten

LED-Wannenleuchte mit Durchgangsverdrahtung von PhilipsLED-Wannenleuchte mit Durchgangsverdrahtung von Philips

Philips Wannenleuchten

Symbol Lampe

Übrigens: Theoretisch können Sie jede Leuchte, die eine geeignete Lüsterklemme aufweist mit Durchgangsverdrahtung versehen. Hierfür müssen Sie einfach nur ein Loch in das Gehäuse bohren. Anschließend schließen Sie die zusätzlichen Kabel an der Klemme an und führen diese durch das Loch in die nächste Leuchte, die Sie in Reihe schalten möchten. Wir empfehlen Ihnen allerdings, dies von Fachpersonal machen zu lassen, damit Fehler und Verletzungen vermieden werden.    

Wie viele Leuchten kann man in Reihe schalten?

Wie viel Lampen/Leuchten Sie per Durchgangsverdrahtung in eine Reihe schalten können, hängt davon ab, welchen Leistungsschalter Sie in Ihrem Sicherungskasten verbaut haben und welche Lichtquelle Sie verbauen möchten. In der Regel gilt: Je höher die Leistung (Watt) sowie die Länge der Leuchte, desto weniger können Sie davon in Reihe schalten.

Bei den Produkten der Poseidon Pronox IP65 V2.0 Reihe bedeutet dies zum Beispiel: 

 

Leistungsschalter 600 mm 18 W 1.200 mm 30 W 1.500 mm 43W 1.500 mm 65 W + DALI
B16 80 Leuchten 60 Leuchten 45 Leuchten 29 Leuchten
C16 80 Leuchten 60 Leuchten 45 Leuchten 34 Leuchten

 

Wannenleuchten unter der Decke einer LagerhalleWannenleuchten unter der Decke einer Lagerhalle
Durchgangsverdrahtung wird häufig in der Industrie verwendet (Bild: AdobeStock/WATCH_MEDIA_HOUSE)

Die spezifischen Daten einer jeden Leuchte finden Sie im Datenblatt. Sollten Sie eine große Menge an Leuchten mit Durchgangsverdrahtung installieren wollen, nehmen Sie doch einfach Kontakt mit unseren Lichtexpertinnen und Lichtexperten auf! Diese stehen Ihnen nicht nur mit Rat und Tat zur Seite, sondern erstellen Ihnen auch individuelle Angebote für Ihren Lichtplan!

Durchgangsverdrahtung bei Feuchtraumleuchten

Möchten Sie eine Feuchtraumleuchte mit Durchgangsverdrahtung in Ihrem Anwendungsgebiet installieren, müssen Sie zunächst darauf achten, dass die Leuchte selbst eine hohe IP-Schutzklasse aufweist. IP44 schützt zum Beispiel zuverlässig vor Spritzwasser und kann somit ideal in Bereichen angewandt werden, wo die Leuchtmittel von Zeit zu Zeit mit Wasser in Berührung kommen.

Benötigen Sie hingegen Leuchten, die Wasser und Dampf dauerhaft standhalten sollen und auch mit einem Hochdruckreiniger gereinigt werden können, sollten Sie zu IP65 (geschützt gegen Strahlwasser) oder IP66 (geschützt gegen starkes Strahlwasser) greifen. So ist die Lichtquelle übrigens nicht nur absolut gegen Feuchtigkeit, sondern auch gegen Staub geschützt.

 

Auch in Feuchträumen können Sie Durchgangsverdrahtung verwenden. Sie sollten aber auf eine ausreichende IP-Schutzklasse achten! (Bild: AdobeStock/PiXXart Photography)

Doch mit einer hohen IP-Schutzklasse alleine ist es nicht getan: Haben Sie die Kabel anschließend verlegt, achten Sie darauf, dass auch die Schnittstellen wasserdicht sind. Die LED-Wannenleuchten der Poseidon-Reihe weisen zum Beispiel einen Schraubmechanismus auf, der die Kabel mit Hilfe eines Gummirings zusammendrückt, sodass kein Spalt offen bleibt. Vergleichbare Produkte dieser Art verfügen in der Regel über einen ähnlichen Mechanismus. 

Möchten Sie kein Risiko eingehen, sollten Sie zudem darauf achten, dass Sie Kabel verwenden, die ebenfalls eine Schutzklasse von IP65 aufweisen. Diese sind meistens mit einem speziellen Material ummantelt und fassen die verschiedenen Stränge zusammen. So schließen Sie mit den Gummidichtungen an den Schnittstellen besonders gut ab und stellen sicher, dass garantiert kein Wasser oder Staub in die Leuchte eindringen kann.   


Das könnte Sie auch interessieren ...

LED-Wannenleuchten in einem ParkhausLED-Wannenleuchten in einem Parkhaus
LED-Parkhausbeleuchtung mit Wannenleuchten (Unsplash/Kevin Schmid)
Kreidezeichnung einer Parallel- und ReihenschaltungKreidezeichnung einer Parallel- und Reihenschaltung
Wir erläutern die Parallel- und Reihenschaltung (iStock/makaule)
Noxion Poseidon LED-WannenleuchteNoxion Poseidon LED-Wannenleuchte
Produktempfehlung: die Noxion Wannenleuchte Poseidon (Quelle: Noxion)

Sarah - letztes Update Februar 2024