• Kostenloser Versand ab € 100 exkl. MwSt. € 120 inkl. MwSt.
  • 9.100 Produkte direkt auf Lager
  • Maßgeschneiderte Angebote
  • All-in-Garantie von bis zu 5 Jahren

Fachkundenanfrage

Für Installateure, Elektriker, sowie für Unternehmen mit höheren, regelmäßigen Bestellmengen bieten wir Vorteile von bis zu 20 % Rabatt oder einem persönlichen Ansprechpartner an.

Einfach Anfrage ausfüllen und wir werden uns bei Ihnen melden. Keine Zeit zu warten? Dann kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0720 88 35 47.

Das Angebot ist nur für Gewerbetreibende & Unternehmen, verwenden Sie diese Option nicht, wenn Sie ein Privatkunde sind.

Ihre Anfrage wurde erfolgreich verschickt!

Unser Vertriebsteam wird sich nun in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen. Zusammen mit Ihnen werden wir Ihre Daten aufnehmen und Ihre persönlichen Vorteile besprechen. Danke für Ihr Vertrauen!

Es tut uns leid

Leider können Sie nur ein Angebot anfordern, wenn Sie ein Installateur oder ein Unternehmen sind. Sie können jedoch jederzeit die speziellen Stufenrabatte für unsere Produkte nutzen.

Warum sollten Sie keine Leuchtstoffröhren mehr verwenden?

Leuchtstoffröhren dienten in der Vergangenheit als gute Alternativen zu Glühlampen und Halogenen. Doch sie weisen viele Nachteile auf: Sie starten langsam, flackern, machen Geräusche, haben eine geringe Lebensdauer und einen hohen Energieverbrauch. Deshalb lohnt sich der Wechsel zu LED. LEDs sind nicht nur wesentlich effizienter, sondern haben eine bis zu fünf mal so lange Lebensdauer wie Leuchtstoffröhren. Verzichten Sie daher auf die alten Röhren – das ist nicht nur besser für die Umwelt, sondern auch für Ihren Geldbeutel!


Leuchstoffröhren von oben fotografiert
iStock/ tzahiV

Das Wichtigste auf einen Blick:


  • LEDs verbrauchen viel weniger Energie und halten länger als Leuchtstoffröhren
  • Bei Leuchtstoffröhren kann es zu flackern und verzögerter Einschaltzeit kommen
  • Helligkeit, Farbwiedergabe und Lichtausbeute nehmen schon nach wenigen Jahren ab
  • Leuchtstoffröhren enthalten Quecksilber und müssen daher speziell entsorgt werden
  • LED-Panels bieten einen idealen Ersatz für gleich mehrere Leuchtstoffröhren

Was sind die Nachteile von Leuchtstoffröhren?

 

Im Folgenden erklären wir Ihnen ausführlich die Schattenseiten der Röhren. Dabei wird Ihnen schnell auffallen, warum diese Leuchtmittel der Vergangenheit angehören sollten:

 

Energieverbrauch


Leuchtstoffröhren haben zwar im Vergleich zu Glühbirnen eine höhere Effizienz: Während die Lichtausbeute von Glühlampen bei 10 Lumen pro Watt liegt, punkten Leuchtstoffröhren mit dem 7-fachen davon. Im Gegensatz zu LED bedeuten sie jedoch einen hohen Energieverbrauch. Bei LEDs beträgt die Lichtausbeute oft über 100 Lumen pro Watt. Der Unterschied macht sich rasch in Ihrer Stromrechnung bemerkbar.



Geräusche


Leuchtstoffröhren fallen oft störend durch Geräusche auf, wie zum Beispiel Brummen oder hochtöniges Surren. Diese können durch sogenannte Resonanzschwingungen zustande kommen, wenn die Fassung des Leuchtmittels ins Schwingen gerät und dadurch einen Brummton erzeugt. Das ist insbesondere am Arbeitsplatz von Nachteil, da es die Konzentrationsfähigkeit, Produktivität und nicht zuletzt das Arbeitsklima beeinträchtigt.



Flackern


Wir kennen es alle: Oft tendieren Leuchtstoffröhren zum Flackern. Das ist nicht nur störend, sondern kann langfristig negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben: übermäßige Belastung der Augen, Kopfschmerzen bis hin zu Migräne. Die Leuchtmittel entsprechen damit nicht dem Prinzip des Human-Centric-Lighting.



Verzögerung beim Einschalten


Die Verzögerung der Lichtabgabe beim Einschalten kann sehr störend sein: Sie kostet nicht nur Nerven, sondern oft auch wertvolle Zeit und Energie. Denn das Leuchtmittel verbraucht sofort nach Einschalten Strom, ohne dabei sein volles Beleuchtungs-Potenzial auszuschöpfen. Dafür sollten Sie kein Geld verschwenden!



Lebensdauer und Helligkeitsverlust


Die Lebensdauer von Leuchtstoffröhren liegt bei 7.000 bis 20.000 Stunden, was etwa einer Zeitspanne von 2 bis 6 Jahren entspricht. Außerdem kann sie sich durch häufiges Ein- und Ausschalten verkürzen (vor allem mit billig gebauten Vorschaltgeräten). Auch die Farbwiedergabe kann abnehmen, wordurch die natürlichen Farben der beleuchteten Objekte blass erscheinen. Das ist zum Beispiel im Einzelhandel nachteilig, wo Ware ansprechend präsentiert werden soll.

Die Haltbarkeit von LEDs ist letztlich bis zu 5 mal so lang wie bei Leuchtstoffröhren und es kommen keine Wartungs- und Austauschkosten auf Sie zu.



Inhaltsstoffe


In Leuchtstoffröhren ist Quecksilber erhalten. Es ist unverzichtbar, da es als einziger Stoff bei der Betriebstemperatur der Lampe einen geringen, aber ausreichenden Dampfdruck entwickelt. Der Dampf ist jedoch giftig für Mensch und Umwelt. Daher muss das Leuchtmittel an speziellen Abgabestellen oder Wertstoffhöfen deponiert werden und darf nicht im Hausmüll entsorgt werden. So wird verhindert, dass bei der Verbrennung freigesetzte Abbauprodukte in den biologischen Kreislauf gelangen. Mehr über die Entsorgung von Leuchtmitteln erfahren Sie hier. Außerdem besteht ein Risiko, wenn Leuchtstoffröhren zerbrechen: Zwar ist nur eine geringe Menge des schädlichen Stoffs in Leuchtstoffröhren vorhanden, doch sollte eine Einatmung vermieden werden.



Unsere Alternativen: LED-Röhren und LED-Panels

 




Was sind die Vorteile von LED-Beleuchtung?

 

Die LED-Röhren von BeleuchtungDirekt sind austauschkompatibel und können ganz einfach in Ihren vorhandenen Fassungen eingesetzt werden. Sie sorgen für zuverlässige Beleuchtung, flackern nicht und erzeugen keine Geräusche. Sie haben eine Lebensdauer, die fünfmal so lang sein kann wie die einer Leuchtstoffröhre und ihr Energieverbrauch ist etwa 60% geringer. Gründe genug, auf LED-Tubes umzusteigen!

Tipp

 

Einen Direktvergleich der beiden Beleuchtungsoptionen Leuchstoffröhren vs. LED finden Sie in unserem Blogartikel.



 

Warum lohnt sich ein LED-Panel?

Büro mit LED-Panels
(Bild: iStock/Brus_Rus)

 

Ein LED-Panel ist eine quadratische Flächenleuchte, die Sie als Ersatz für bis zu 4 Röhren platzieren können. BeleuchtungDirekt bietet eine große Auswahl an Qualitätsprodukten der Marken Philips, Noxion und Ledvance an.

Wenn Sie ein hochwertiges Panel kaufen, haben Sie wesentlich mehr Gewinn zu verzeichnen als bei einer Röhre. Die Vorteile sind zahlreich und reichen von einem geringeren Energieverbrauch über vorteilhaften Blendwerten bis hin zu einer sehr langen Lebensdauer. Detaillierte Informationen lesen Sie hier:





Energieverbrauch


Panels verbrauchen weniger Energie als Leuchtstoff- und sogar weniger als LED-Röhren. Ein hochwertiges Produkt benötigt etwa 28 W, ein Gerät mit den gleichen Abmessungen, bei dem Röhren verwendet werden, dagegen 73 W. Sie können eine Fassung mit 4 Röhren durch nur eine Panel-Platte ersetzen. Auf diese Weise amortisiert sich der Einkaufspreis nach wenigen Jahren und Sie erhalten Ihre Investition zurück.



Leistungsfaktor


Leuchtstoffröhren und LED-Röhren werden mit Vorschaltgeräten betrieben, welche immer auch einen Energieverlust zur Folge haben. Das liegt daran, dass das Vorschaltgerät selbst Energie verbraucht. Röhren sind daher noch weniger energieeffizient. Panels hingegen sind mit einem hochwertigen Treiber ausgestattet und haben einen hohen Leistungsfaktor. Das bedeutet, dass sie einen sehr geringen Energieverlust aufweisen und Sie mit dieser Lichtlösung mehr Energie und Geld sparen.



Blendungsverhältnis


Auch das einheitliche Blendungsverhältnis (UGR) ist besser als bei jeder Röhre. Das Blendungsverhältnis gibt den Grad an Blendung an, den das Licht beim Betrachten verursacht. Je niedriger dieses Verhältnis ist, desto besser. Hochwertige Flächenleuchten haben einen UGR-Wert unter 19, was als beste Option auf dem Markt gilt. In diesem Fall sind die Platten mit einer Diamantschicht ausgestattet, die das Licht in alle Richtungen reflektiert. Das ermöglicht ein neutrales, gleichmäßig geteiltes Licht.




Lebensdauer


Qualitativ hochwertige Flächenleuchten halten wesentlich länger als Leuchtstoffröhren, deren Lebensdauer lediglich 7.000 bis 20.000 Stunden beträgt. Bei den meisten LED-Tubes handelt es sich dagegen um 50.000 Stunden. Dieses Zeitintervall kann sich aber verkürzen, wenn die Leuchtmittel Schmutz oder Feuchtigkeit ausgesetzt sind. Die Flächenleuchten halten dagegen bis zu 70.000 Stunden und werden durch die geschlossene Vorrichtung nicht durch Schmutz oder Feuchtigkeit beeinflusst.




Sie möchten als Unternehmen für Ihr Bürogebäude eine große Geschäftsbestellung aufgeben? Bei uns können Sie ganz einfach ein unverbindliches Angebot anfordern

 

Unsere Bestseller-LED-Panels:






Hat Ihnen dieser Blogartikel gefallen? Mehr davon gibt es 2x wöchentlich direkt in Ihren Posteingang!
Abonnieren Sie unseren NEWSLETTER und profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen: