• Kostenloser Versand ab € 100 exkl. MwSt. € 120 inkl. MwSt.
  • 9.100 Produkte direkt auf Lager
  • Maßgeschneiderte Angebote
  • All-in-Garantie von bis zu 5 Jahren

Fachkundenanfrage

Für Installateure, Elektriker, sowie für Unternehmen mit höheren, regelmäßigen Bestellmengen bieten wir Vorteile von bis zu 20 % Rabatt oder einem persönlichen Ansprechpartner an.

Einfach Anfrage ausfüllen und wir werden uns bei Ihnen melden. Keine Zeit zu warten? Dann kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0720 88 35 47.

Das Angebot ist nur für Gewerbetreibende & Unternehmen, verwenden Sie diese Option nicht, wenn Sie ein Privatkunde sind.

Ihre Anfrage wurde erfolgreich verschickt!

Unser Vertriebsteam wird sich nun in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen. Zusammen mit Ihnen werden wir Ihre Daten aufnehmen und Ihre persönlichen Vorteile besprechen. Danke für Ihr Vertrauen!

Es tut uns leid

Leider können Sie nur ein Angebot anfordern, wenn Sie ein Installateur oder ein Unternehmen sind. Sie können jedoch jederzeit die speziellen Stufenrabatte für unsere Produkte nutzen.

LED vs. Energiesparlampe

Lichtemittierende Dioden“, kurz LEDs, bilden den Vorreiter unter den Leuchtmitteln – und schonen langfristig nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Energiesparlampen sind im Gegensatz zu den traditionellen Glühbirnen zwar ökologischer, haben jedoch eine kürzere Lebenszeit und weniger Vorteile als LEDs. Hier erfahren Sie, wie die Leuchtmittel im Vergleich abschneiden.


Drei Lampen im Vergleich

iStock/yunava1

 

Das Wichtigste auf einen Blick:


  • Mit LEDs sparen Sie bis zu 80 % an Energie ein
  • obwohl teurer in der Anschaffung, sparen Sie dank der hohen Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden langfristig an Ersatz- und Wartungskosten
  • LEDs sind umweltfreundlicher als Energiesparlampen und enthalten keine giftigen Stoffe
  • Wegen der hohen Abstrahlwinkel können Sie mit LEDs gezielt Akzente in der Beleuchtung setzen



LED steht für "Light Emitting Diode" ("Lichtemittierende Diode"). Eine Diode ist ein elektrisches Bauelement mit zwei Elektroden, welches den Strom in einer Richtung ungehindert passieren lässt und in die andere Richtung isoliert. Aufgrund der konstanten Bewegungen der Elektronen im Halbleitermaterial entsteht dadurch Licht. Wir bieten Ihnen qualitativ hochwertige LED-Lampen und LED-Röhren.

 

Vorteile von LEDs

 

Niedriger Energieverbrauch


Der größte Vorteil einer LED-Lampe ist die hohe Energieeffizienz im Vergleich zu herkömmlichen Leuchtmitteln, da kein Glühfaden erhitzt werden muss und keine Energie verloren geht. Dadurch sind Energieeinsparungen von bis zu 80 % möglich und Sie sparen erhebliche Stromkosten.


Lange Lebenszeit


Die durchschnittliche Lebenszeit beträgt ca. 35.000 bis 50.000 Stunden. Dagegen weisen herkömmliche Leuchtmittel nur eine Lebenszeit von etwa 1.000 Stunden auf. Die Langlebigkeit der LED-Produkte führt dadurch zu geringen Austausch- und Stromkosten, wodurch eine schnelle Amortisationszeit meist innerhalb von einem Jahr garantiert ist.





LED mit hellem Hintergrund

iStock/VvoeVale





Umweltfreundlich


Im Gegensatz zu traditionellen Leuchtmitteln, enthalten LED keine giftigen Chemikalien. Beispielsweise ist eine zerbrochene Energiesparlampe nicht nur schädlich für Ihre Gesundheit (Quecksilberdämpfe), sondern auch für die Umwelt. Zudem handelt es sich um Sondermüll, welcher aufwendig entsorgt werden muss.

Ideal für die Akzentbeleuchtung


LEDs gibt es in einer Vielzahl von Farbtemperaturen und Farbdisplays. Der Abstrahlwinkel einer LED-Lampe liegt in der Regel zwischen 8° und 360°. Dies hat den Vorteil, dass für jede mögliche Anwendung eine passende LED-Lampe vorhanden ist. Dadurch können Sie ganz bestimmte Akzente schaffen, aber auch das Ambiente einer Glühbirne nachahmen.


 

Nachteile von LEDs

 

Höhere Anschaffungskosten – Die anfängliche Investition ist vergleichsweise hoch. Aufgrund der langen Lebensdauer und der hohen Energieeffizienz haben Sie Ihre Anfangsinvestition jedoch schnell wieder reingeholt. 


Vorsicht vor schlechter Qualität – Kaufen Sie eine billige LED, kann dies teuer werden. So werden oft weder die versprochene Lebensdauer, noch die Lichtleistung erreicht und Ihre Leuchte wird schnell defekt. Entspricht sie dazu auch nicht der europäischen Norm, kann dies Geldbußen für Sie bedeuten.


 

Unsere Produktempfehlungen:

 



 

 

 

Vorteile von Energiesparlampen


Längere Lebensdauer – CFL halten bis zu 15.000 Stunden und damit wesentlich länger als Glühlampen. Dazu kommt der geringere Energieverbrauch.


Viele Farbvariationen – Die Zusammensetzung des fluoreszierenden Pulvers bringt verschiedene Arten von Weiß zustande - von rötlich („warm“) bis bläulich („kalt“).




Nachteile von Energiesparlampen

 

Schnell zerbrechlich


Energiesparlampen sind sehr empfindlich bei Berührung. Einmal gebrochen, können giftige Substanzen freigesetzt werden. Zerbricht eine Lampe, kann die Quecksilberbelastung in der Raumluft auf das 20-fache steigen.


Umweltbelastung


Brechen die Leuchtmittel bei der Entsorgung, kann das giftige Quecksilber in die Luft und die Atmosphäre gelangen. Deshalb dürfen CFL nicht im Hausmüll entsorgt werden, sondern müssen bei Entsorgungsstellen abgegeben werden.

Lebensdauer


Vieles Ein- und Ausschalten verkürzt die Lebensdauer erheblich. Die Leuchten verlieren zudem an Lichtintensität.







Zerbrochene Energiesparlampe

iStock/izzzy71



Hitze


Im Vergleich zu LED-Lampen werden CFL sehr heiß. Ein Großteil der Energie wird in Wärme umgewandelt und somit verschwendet.




Schädliche Bestandteile


Auch während des Betriebs von CFL können giftige Ausdünstungen auftreten. Deshalb raten wir, Energiesparlampen nicht in Kinder- oder Schlafzimmern anzubringen.

Verzögerung


Bei den meisten Energiesparlampen dauert es eine Weile, bis die Lampe mit voller Intensität brennt. Außerdem kann es nach dem Ausschalten zu einem Flackern kommen.

 


Unsere Produktempfehlungen: 

 

 

Sie möchten als Unternehmen von Energiesparlampen auf LED wechseln und große Geschäftsbestellung aufgeben? Bei uns können Sie ganz einfach ein unverbindliches Angebot anfordern

 

Wie funktionieren Energiesparlampen?

 

Bei Energiesparlampen, oder auch “Kompaktstofflampen” (engl.: Compact Fluorescent Lamp, kurz CFL) wird elektrischer Strom durch eine Röhre geleitet, welche Argon und kleine Mengen an Quecksilberdampf enthält. Dies erzeugt ein unsichtbares, ultraviolettes Licht, das die fluoreszierende Beschichtung (Phosphor) auf der Innenseite der Glühbirne anregt, die dann sichtbares Licht emittiert. Energiesparlampen brauchen etwas mehr Strom, wenn sie zum ersten Mal eingeschaltet werden. Ist Strom jedoch in Bewegung, verbrauchen Kompaktleuchtstofflampen etwa 70 % weniger Strom als Glühbirnen. Das Vorschaltgerät einer Energiesparlampe hilft beim Starten und regelt dann den fließenden Strom. Obwohl ein höherer Energieaufwand für die Herstellung von Energiesparlampen benötigt wird, weisen sie eine deutlich bessere Umweltbilanz auf als herkömmliche Glühbirnen oder Halogenlampen. Im Vergleich zu LED haben sie jedoch deutlich stärkere Umweltauswirkungen.



Was Sie sich zum Schluss merken können

 

Energiesparlampen bieten zwar viele Vorteile im Gegensatz zu Glühlampen - sie sparen Energiekosten und sind wesentlich umweltfreundlicher. Allerdings bilden LEDs im Gesamtvergleich die effizienteste und kostengünstigste Alternative. Ein Wechsel lohnt sich!



 

Hat Ihnen dieser Blogartikel gefallen? Mehr davon gibt es 2x wöchentlich direkt in Ihren Posteingang!
Abonnieren Sie unseren NEWSLETTER und profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen: