• Kostenloser Versand ab € 100 exkl. MwSt. € 120 inkl. MwSt.
  • 9.100 Produkte direkt auf Lager
  • Maßgeschneiderte Angebote
  • All-in-Garantie von bis zu 5 Jahren

Fachkundenanfrage

Für Installateure, Elektriker, sowie für Unternehmen mit höheren, regelmäßigen Bestellmengen bieten wir Vorteile von bis zu 20 % Rabatt oder einem persönlichen Ansprechpartner an.

Einfach Anfrage ausfüllen und wir werden uns bei Ihnen melden. Keine Zeit zu warten? Dann kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0720 88 35 47.

Das Angebot ist nur für Gewerbetreibende & Unternehmen, verwenden Sie diese Option nicht, wenn Sie ein Privatkunde sind.

Ihre Anfrage wurde erfolgreich verschickt!

Unser Vertriebsteam wird sich nun in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen. Zusammen mit Ihnen werden wir Ihre Daten aufnehmen und Ihre persönlichen Vorteile besprechen. Danke für Ihr Vertrauen!

Es tut uns leid

Leider können Sie nur ein Angebot anfordern, wenn Sie ein Installateur oder ein Unternehmen sind. Sie können jedoch jederzeit die speziellen Stufenrabatte für unsere Produkte nutzen.

Was bedeutet der Standard L80/B10?

Bei der Verwendung von LEDs neigt die Beleuchtung dazu, wie bei jedem elektrischen Gerät allmählich abzunehmen. Es gibt einen Standard namens L80/B10, der die Lebensdauer von LEDs bestimmt. Wir informieren Sie darüber, was genau dieser aussagt und worauf Sie bei der Wahl Ihrer LEDs achten können.

Beleuchtung von der Decke hängend

iStock/ blanscape

Das Wichtigste auf einen Blick:


  • Anhand dieser Kenngröße lassen sich Aussagen über die Lebensdauer und die Leuchtkraft einer LED treffen
  • Konkret zeigt die Kennzeichnung den Lichtstromrückgang an
  • Der Standard setzt sich aus zwei Einheiten zusmamen: Einem L-Wert und einem B-Wert.
  • Er steht in Verbindung mit dem LED-Binning, bei dem Ähnlichkeiten und Unterschiede von LEDs gemessen und diese in sog. Binning-Bereiche eingeteilt werden

 

Was bedeutet die Kenngröße und wie setzt sie sich zusammen?

 

Die Kenngröße gibt Auskunft darüber, wieviel Prozent des ursprünglichen Lichtstroms einer LED-Sorte über die angegebene Lebensdauer der LED erhalten bleibt. Der Lichtstrom wird in der Einheit Lumen gemessen und zeigt die abgestrahlte Helligkeit einer Leuchte an. So erfahren Sie als Käufer, auf wie viel Leuchtkraft Sie sich während der Lebensdauer Ihrer LED verlassen können. Oder anders gesagt: Welche LEDs einem hohen Standard entsprechen – und welche nicht!

Die Bezeichnung enthält zwei Angaben in ihrer Nomenklatur. Das bedeutet, dass ihre Ablesung in zwei Teile unterteilt ist:



L80 B10
Mindestens 80% des Lichtstroms bleiben für einen definierten Zeitraum aufrechterhalten. 10% der LEDs erreichen im Laufe ihrer Lebensdauer einen Lichtstromwert, der niedriger ist als 80% des ursprünglichen Werts.



Tipp

 

Die Angabe L80/B10 beschreibt die Zeit, nach der B% der LEDs einen Lichtstrom abgeben,

der niedriger ist als L% des ursprünglichen Flusses.

 

Die Kennzeichnung wird manchmal durch die Stundenzahl der Lebensdauer der LED ergänzt. Hierdurch wissen Sie, für welche Zeitspanne die Aussage über die Beleuchtungsstärke gültig ist.

 

Was heißt das konkret für Sie als Verbraucher?

 

Grafik zum L80B10-Standard
Quelle: anylamp.com

Um Ihnen den Standard noch anschaulicher zu erklären, hier ein Beispiel:

Angenommen, eine LED besitzt die Kennzeichnung L80/B10 - 50.000 h. Das bedeutet, nach einer Lebensdauer von 50.000 Stunden (ca. 16 Jahre) haben 10% der LEDs einen Lichtstromwert von weniger als 80% des ursprünglichen Flusses. Oder andersrum: Bei 90% der Leuchten bleibt der Lichtstromwert so erhalten, dass er nicht auf weniger als 80% der Anfangs-Helligkeit sinkt.

Im professionellen Umfeld sollte bei langen Brenndauern die Mindestanforderung von L70/B10 erfüllt sein. Das gilt zum Beispiel für den mehrschichtige Betrieb in der Industrie. Ein Standard von L80/B10 wird bei LEDs jedoch meistens empfohlen. Er bildet das höchstmögliche Niveau, bietet damit beste Zuverlässigkeit und ist ein Kennzeichen für hochwertige Qualität. Es gibt auch LEDs, die nicht der Mindestanforderung entsprechen und innerhalb ihrer Lebensdauer wesentlich mehr an Leuchtkraft verlieren.

Bei uns können Sie jedoch beruhigt sein: Alle LED-Produkte von BeleuchtungDirekt erfüllen den L80B10-Standard und entsprechen damit dem höchsten Beleuchtungsniveau!

Die obige Grafik zeigt, dass LEDs nach 50.000 Betriebsstunden nicht mehr zu 100% ihrer anfänglichen Leuchtkraft entsprechen. Nach dieser Lebenszeit sind es 80%, wenn wir der roten Linie folgen, 70%, wenn wir der blauen Linie folgen. Unter normalen Nutzungsbedingungen entspricht die Zeitspanne von 50.000 Stunden etwa 16 Jahren. Das immer noch wesentlich mehr als bei herkömmlichen Leuchtmitteln, die frühzeitig ihre Leuchtkraft verlieren.

Zum Vergleich:

  • Leuchtstoffröhren halten etwa 2 bis 6 Jahre,
  • Halogene 10 Monate,
  • traditionelle Glühbirnen nur 4 bis 8 Monate.



Was hat L80B10 mit LED-Binning zu tun?

 

Das Binning ist ein System zum Messen und Aussortieren von LEDs mit ähnlichen Merkmalen. Insbesondere die Farbtemperatur und die Spannung werden dabei berücksichtigt. Binning-Bereiche geben Auskunft darüber, wie sehr die sich ähnelnden LEDs vom Standardwert abweichen. McAdams-Ellipsen veranschaulichen diese Abweichungen.

Ein solches Binning ist auch interessant, wenn es um die Lebensdauer und den Lichtstrom von LEDs geht – und hier kommt die Kenngröße L80B10 ins Spiel! Für Sie als Nutzer erleichtert diese Kenntnis die Auswahl der LED. Sie zeigt, wie sehr sie sich auf die Leuchtkraft Ihrer Lampe verlassen können. Nicht zuletzt können Sie mit diesem Fachwissen sogar Ihre Bekannten, Kollegen oder Familienmitglieder beraten.

 

Unsere LED-Bestseller:

 

LED-Strahler von Philips

LED-Strahler und Spots

 






Philips LEDtube T5 HF UO 36W 840 145cm (MASTER)

LED-Röhren

 





Noxion LED Highbay Pro Linea

LED-Anbauleuchten

 






Hat Ihnen dieser Blogartikel gefallen? Mehr davon gibt es 2x wöchentlich direkt in Ihren Posteingang!
Abonnieren Sie unseren NEWSLETTER und profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen: