• Kostenloser Versand ab € 100 exkl. MwSt. € 120 inkl. MwSt.
  • 9.100 Produkte direkt auf Lager
  • Maßgeschneiderte Angebote
  • All-in-Garantie von bis zu 5 Jahren

Fachkundenanfrage

Für Installateure, Elektriker, sowie für Unternehmen mit höheren, regelmäßigen Bestellmengen bieten wir Vorteile von bis zu 20 % Rabatt oder einem persönlichen Ansprechpartner an.

Einfach Anfrage ausfüllen und wir werden uns bei Ihnen melden. Keine Zeit zu warten? Dann kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0720 88 35 47.

Das Angebot ist nur für Gewerbetreibende & Unternehmen, verwenden Sie diese Option nicht, wenn Sie ein Privatkunde sind.

Ihre Anfrage wurde erfolgreich verschickt!

Unser Vertriebsteam wird sich nun in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen. Zusammen mit Ihnen werden wir Ihre Daten aufnehmen und Ihre persönlichen Vorteile besprechen. Danke für Ihr Vertrauen!

Es tut uns leid

Leider können Sie nur ein Angebot anfordern, wenn Sie ein Installateur oder ein Unternehmen sind. Sie können jedoch jederzeit die speziellen Stufenrabatte für unsere Produkte nutzen.

Wie wechsle ich eine Kompaktleuchtstofflampe richtig?

Beim Wechseln einer Kompaktleuchtstofflampe müssen Sie nicht nur auf den passenden Sockel achten, sondern auch auf die Wattzahl und Farbtemperatur. Die neue Lampe muss allerdings nicht zwingend die gleiche Farbtemperatur wie die alte haben. In diesem Artikel zeigen wir, welche Schritte Sie befolgen müssen, damit der Wechsel reibungslos klappt.


Wie wechsle ich eine Kompaktleuchtstofflampe richtig?iStock/baytunc

Das Wichtigste auf einen Blick:


  • Abkürzung für Kompaktleuchtstofflampen: CFL (Compact Fluorescent Light)
  • vor dem Wechsel auf Pins (2 oder 4) oder Sockel (E14 oder E27) und Wattzahl achten
  • alte Leuchten können durch Produkte anderer Hersteller ersetzt werden

 

Was ist eine Kompaktleuchtstofflampe?

 

Kompaktleuchtstofflampen (oder CFLs für Compact Fluorescent Lights) werden auch als Energiesparlampen bezeichnet. Es sind Lampen, die aus einem Glasrohr bestehen, das ein Edelgas und etwas Quecksilber enthält. Demnach befindet sich in CF-Lampen kein Draht wie in alten Glühlampen. In den Leuchten wird dann durch einen integrierten Starter bzw. Vorschaltgerät eine hohe Spannung erzeugt. Diese wird im Betrieb wieder gesenkt. Kompaktleuchtstofflampen verfügen außerdem entweder über einen Stecksockel oder eine Gewindeform (E14 oder E27). Bei einer Leuchte mit einem Stecksockel können diese 2 oder 4 Pins, also Stifte, haben. Die CFLs mit 2 Pins laufen entweder mit einem konventionellen oder elektronischen Vorschaltgerät, während die Leuchten mit 4 Pins ausschließlich mit EVGs (Ausnahme: Philips PL-L) funktionieren. CFLs werden zum Beispiel in Büros, Fluren oder Schulen genutzt, um über einen langen Zeitraum eine Grundfläche zu beleuchten.

 

Info

 

Quecksilber ist in jeder Kompaktleuchtstofflampe vorhanden. Das Maximum der EU liegt seit 2012 bei 2,5 Milligramm. Wenn Sie auf giftiges Quecksilber verzichten möchten, sind LED-Leuchten eine Alternative für Sie.

 

Die Wahl der richtigen Kompaktleuchtstofflampe

 

Bei der Auswahl einer neuen Kompaktleuchtstofflampe müssen Sie darauf achten, dass die neue Leuchte den gleichen Sockel sowie die gleiche Wattzahl wie die alte verwendet. Sie können eine andere Farbtemperatur als die der alten Lampe wählen, wenn Sie möchten. Die Wahl der Farbtemperatur hängt davon ab, welches Licht Sie in dem jeweiligen Bereich haben wollen. Unsere Kompaktleuchtstofflampen gibt es in folgenden Farbtemperaturen:

 

 

Info

 

Alle Kompaktleuchtstofflampen in unserem Shop haben einen CRI von mindestens 80 und bieten demnach eine gute bis sehr gute Farbwiedergabe.

 

Schritte zum Auswählen einer neuen CFL


  1. Sockel bzw. Anzahl der Pins beachten: Schauen Sie sich Ihre alte Kompaktleuchtstofflampe an. Wie sieht der Sockel aus? Es gibt Kompaktleuchtstofflampen mit 2 (PL-C 2P, Dulux D, Lynx-D und Biax-D), 4 Pins (PL-C 4P, Dulux-DE, Lynx-DE und Biax), E14- und E27-Sockel.
  2. Wattzahl überprüfen: Die Wattzahl der alten Lampe muss mit der der neuen Lampe übereinstimmen. Die Wattzahl, die ersetzt wird, finden Sie in unserem Shop immer im Produktnamen!
  3. Farbtemperatur auswählen: Hier können Sie selbst entscheiden, ob Sie die gleiche oder eine andere Farbtemperatur wählen. Achten Sie dennoch immer auf eine hohe Farbwiedergabe (> 80 Ra).

 

 

Kompaktleuchtstofflampen von verschiedenen Herstellern mischen?

 

Wenn Sie sich fragen, ob Sie eine alte Kompaktleuchtstofflampe durch eine Leuchte eines anderen Herstellers ersetzen können, lautet die Antwort: ja, das ist möglich! Egal, ob Philips, Osram oder Sylvania – die folgenden Modelle mit Stecksockel können alle problemlos untereinander ausgetauscht werden:

 

Philips Osram Sylvania
PL-C 2P Dulux D Lynx-D
PL-C 4P Dulux D/E Lynx-DE
PL-S 2P Dulux S Lynx-S
PL-S 4P Dulux S/E Lynx-SE
PL-T 2P Dulux T Lynx-T
PL-T 4P Dulux T/E Lynx-TE
PL-Q 2P CFL Square 2 Pins Lynx-Q
PL-Q 4P CFL Square 4 Pins Lynx-QE
PL-L 4P Dulux L Lynx-L

 

Wechsel von CFL zu LED-CFL – gesund und günstig

 

Wenn Sie auf der Suche nach einem Ersatz für Ihre Kompaktleuchtstofflampe sind, empfehlen wir Ihnen, den Wechsel von herkömmlichen Kompaktleuchtstoff- oder Energiesparlampen zu LED-CFLs. Energiesparlampen sind zwar energieeffizient, allerdings durch das in dem Leuchtmittel enthaltene Quecksilber gefährlich. Zerbrechen diese Leuchten, müssen Sie darauf achten, dass der Raum gut durchlüftet wird und die Lampen umgehend ordnungsgemäß entsorgt werden. Dank der voranschreitenden LED-Technologie können Sie mit LED-Energiesparlampen nicht nur ebenfalls Ihre Stromkosten senken, sondern Sie müssen sich auch keine Gedanken darum machen, ob die LED-Leuchten schädlich sind. In den Lampen befinden sich nämlich keine giftigen Substanzen, die bei einem Bruch austreten und alle im Raum gefährden können, wie bei herkömmlichen Energiesparlampen.

 

 

Hat Ihnen dieser Blogartikel gefallen? Mehr davon gibt es 2x wöchentlich direkt in Ihren Posteingang!
Abonnieren Sie unseren NEWSLETTER und profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen: