• Kostenloser Versand ab € 100 exkl. MwSt. € 120 inkl. MwSt.
  • 9.100 Produkte direkt auf Lager
  • Maßgeschneiderte Angebote
  • All-in-Garantie von bis zu 5 Jahren

Fachkundenanfrage

Für Installateure, Elektriker, sowie für Unternehmen mit höheren, regelmäßigen Bestellmengen bieten wir Vorteile von bis zu 20 % Rabatt oder einem persönlichen Ansprechpartner an.

Einfach Anfrage ausfüllen und wir werden uns bei Ihnen melden. Keine Zeit zu warten? Dann kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0720 88 35 47.

Das Angebot ist nur für Gewerbetreibende & Unternehmen, verwenden Sie diese Option nicht, wenn Sie ein Privatkunde sind.

Ihre Anfrage wurde erfolgreich verschickt!

Unser Vertriebsteam wird sich nun in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen. Zusammen mit Ihnen werden wir Ihre Daten aufnehmen und Ihre persönlichen Vorteile besprechen. Danke für Ihr Vertrauen!

Es tut uns leid

Leider können Sie nur ein Angebot anfordern, wenn Sie ein Installateur oder ein Unternehmen sind. Sie können jedoch jederzeit die speziellen Stufenrabatte für unsere Produkte nutzen.

Innenbeleuchtung von Wohnanlagen: Tipps und Empfehlungen

Wohnanlagen und Apartmentkomplexe erfordern ein durchdachtes Beleuchtungskonzept. So können Sie die Sicherheit von Anwohnern und Besuchern sicherstellen. Denn ob Wegbereiche, Treppenhäuser oder Kellerräume – Stolperfallen gibt es überall. Durch LEDs garantieren Sie eine hochqualitative, flackerfreie Beleuchtung und halten gleichzeitig die Energiekosten auf einem Minimum. Notfallmodule sorgen auch bei einem Stromausfall für Licht und sind daher für Wegbereiche besonders geeignet. Zusätzlich bringen sensorgesteuerte Leuchten viele Vorteile mit sich.


Beleuchtung in Treppenhaus mit AufzugiStock/baona

Das Wichtigste auf einen Blick:


  • für Wegbereiche: robuste Leuchten, die vandalismussicher und staubdicht sind
  • empfohlene Lux-Werte: 50 lx für Eingangsbereiche, 100 lx für Flure und Treppenhäuser
  • Sensorbeleuchtung für maximale Effizienz, besonders geeignet für Wegbereiche, Keller und Tiefgaragen
  • Fahrstuhlbeleuchtung: mindestens 100 lx, blendfrei, Notbeleuchtung meist erforderlich
  • Notfallmodule für Beleuchtung bei Stromausfall: 1-3 Stunden Leuchtdauer sind vorgeschrieben

 

Allgemeine Innenbeleuchtung

 

Wohnhäuser und Apartmentkomplexe setzen sich aus einer Vielzahl unterschiedlicher Bereiche zusammen. Ob Eingangsbereich, Treppenhaus oder Kellerräume – überall herrschen verschiedene Anforderungen an die Lichtverhältnisse. Dabei ist nicht nur die Wahl des passenden Leuchtmittels in Hinblick auf Helligkeit und Wirtschaftlichkeit wichtig, sondern auch die Position der Lichtquelle im Raum.

 

Wand- und Deckenleuchten, sogenannte Bulkheads, werden besonders gerne in Eingangsbereichen und Treppenhäusern eingesetzt. Diese Produkte zeichnen sich durch hohe IP- und IK-Schutzklassen aus und sind daher vor Schmutz sowie Feuchtigkeit geschützt und zudem vandalismussicher. Das ist in Wegbereichen besonders praktisch.

 

Auch LED-Deckenstrahler sind beliebte Lichtlösungen und werden in die Decke eingesetzt. Daher sind sie optisch sehr dezent und geben gleichzeitig ein gleichmäßiges Licht ab. Auch diese Produkte erhalten Sie mit einer hohen Widerstandsfähigkeit gegen Staub und Feuchtigkeit.

 

Möchten Sie beispielsweise in Ihrem Eingangsbereich bestimmte Bereiche oder Gegenstände durch Lichtakzente hervorheben, so sind LED-Einbaustrahler ideal geeignet. Diese verfügen über einen schmalen Lichtkegel, sodass kleinere Bereiche oder auch Objekte stimmungsvoll hervorgehoben werden können.

 

Achten Sie darauf, dass in jedem Bereich die empfohlene Beleuchtungsstärke vorhanden ist. Im Eingangsbereich sind 50 lx ausreichend, in Treppenhäusern benötigen Sie hingegen 100 lx.

 

Linktipp

 

Weitere Informationen zur Einheit Lux und Angaben zu den benötigten Beleuchtungsstärken können Sie in unserem Blogartikel Was ist Lux (lx)? nachlesen.



Welche Vorteile hat Sensorbeleuchtung?

 

Sensorgesteuerte Lichtlösungen sind besonders effizient in der Anwendung und erzielen damit hohe Kosteneinsparungen. In Wegbereichen, sowie für Tiefgaragen und Kellerräume sind vor allem Bewegungssensoren bestens geeignet. Die Beleuchtung schaltet sich bei einer registrierten Bewegung für einen vorher festgelegten Zeitraum ein- und nach Ablauf dieser Zeitspanne automatisch wieder ab.

 

Welche Beleuchtung eignet sich für Fahrstühle?

 

Fahrstuhlbeleuchtung
Farhstuhl einer Wohnanlage (iStock/axstokes)

Für Fahrstühle wird eine Lichtstärke von 100 lx empfohlen. Gut beleuchtete Aufzüge sorgen für ein erhöhtes Wohlbefinden der Nutzer und können Vandalismus entgegen beugen. Wichtig ist zudem, dass eine blendfreie Beleuchtung eingesetzt wird und die Wände der Aufzugskabine nicht reflektierend sind.

 

Zur Beleuchtung des Bedientableaus im Fahrstuhl, über welches meist auch das Türsteuergerät sowie die Notrufsprechstelle angefordert werden, sollten Sie einen Wert von mindestens 200 lx wählen.

 

Um Energiekosten zu sparen, setzen Sie am besten LEDs ein. Nehmen Sie die Einstellungen so vor, dass der Aufzug nur während des Betriebs beleuchtet wird. Dies ist besonders in Wohnhäusern von Vorteil. Für Geschäftsgebäude empfiehlt sich ein Ausschalten der Lichtanlage außerhalb der Geschäftszeiten.

 

Was ist bei Notbeleuchtung zu beachten?

 

Im Notfall muss eine sogenannte Antipanikbeleuchtung zum Einsatz kommen – und das nicht nur im Aufzug, sondern auch in anderen Wegbereichen. Diese garantiert, dass bei einem Stromausfall das Licht weiterhin leuchtet. Hier empfehlen sich Lichtlösungen, die nach dem Einschalten schnell ihre volle Leuchtkraft erreichen, wie etwa LEDs. Für geschäftlich und öffentlich genutzte Gebäude, privat genutzte Hochhäuser, sowie für große Hotels ist eine solche Notfallbeleuchtung Pflicht, in Privathäusern optional. Passende Produkte sind etwa Panels, Strahler und LED-Röhren.

 

Sie möchten als Hausverwaltung eine große Geschäftsbestellung aufgeben? Bei uns können Sie ganz einfach ein unverbindliches Angebot anfordern

 

Information

 

In Deutschland beträgt die vorgeschriebene Nennbetriebsdauer der Notbeleuchtung für Rettungswege drei Stunden, in Österreich und der Schweiz hingegen eine Stunde.



Unsere Produktempfehlungen

Noxion LED Bulkhead

Noxion LED Bulkhead 


  • verschiedene Ausführungen
  • IK02 und höher
  • IP44 und höher
  • 3 Jahre Garantie
Noxion LED Spot Leda IP44

Noxion LED Spot Leda IP44


  • geringe Blendung und beste Farbwiedergabe
  • dimmbar
  • lange Lebensdauer und hohe Widerstandsfähigkeit
  • 5 Jahre Garantie
Philips LEDtube EM High Output T8

Philips LEDtube EM High Output T8


  • bis zu 70 % Energieersparnis
  • hohe Lichtausbeute
  • unzerbrechlich: Röhre aus Polycarbonat
  • 5 Jahre Garantie



Hat Ihnen dieser Blogartikel gefallen? Mehr davon gibt es 2x wöchentlich direkt in Ihren Posteingang!
Abonnieren Sie unseren NEWSLETTER und profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen: